E-Mail Drucken PDF

Positiver Rückblick und Veränderung in der Zukunft - Altmaterialsammlung in Schiefbahn

Der Arbeitskreis „Mission-Entwicklung-Frieden“ der Pfarre St. Hubertus Schiefbahn blickte gegen Ende des Jahres wieder auf ein äußerst positives Ergebnis zurück. Einschließlich der Altkleidercontainer der „Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn“ wurden insgesamt etwa 43 Tonnen Altkleider verladen bzw. bei den Straßensammlungen eingesammelt.

Mit sehr großen Anstrengungen wurden im Jahr 2014 rund 23 Tonnen Schrott  in insgesamt 10 Container verfrachtet. Auch der finanzielle Erlös konnte sich wieder sehen lassen. Mit 21.184,90 Euro wurden Medikamente in der Demokratischen Republik Kongo bezahlt, ein Brunnen in Indien finanziert  sowie behinderte Kinder regelmäßig medizinisch versorgt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises sind froh und dankbar für die Unterstützung durch die Schiefbahner Bevölkerung, aber auch für die Bürger aus anderen Stadtteilen, die ihre Altmaterialien regelmäßig selbst zum Schiefbahner Jahnplatz bringen.

Allerdings musste man mit Sorge zur Kenntnis nehmen, dass die Zahl der freiwilligen Helfer und der Fahrzeughalter zum Teil drastisch zurückgegangen ist. Um die Sammlungen auch weiterhin durchführen zu können, haben sich die Organisatoren entschieden, ab 2015 nur noch zwei Sammlungen durchzuführen. Ebenso werden im März 2015 letztmalig Schrott und Buntmetalle auf der Sammelliste stehen.

Die Termine, jeweils ab 9:00 Uhr:

•    21. März 2015: Alkleider, gut erhaltene Sachen, Schrott und Buntmetalle
•    19. September 2015: Altkleider und gut erhaltene Sachen, KEIN Schrott

Die Altmaterialien können auch bis 12:00 Uhr auf dem Jahnplatz abgegeben werden. Wie immer kommt der finanzielle Erlös ungeschmälert einem Entwicklungshilfeprojekt zugute.

Aktualisiert ( Montag, den 21. September 2015 )  

Suchen

TERMINE

Keine aktuellen Veranstaltungen.