E-Mail Drucken PDF

Patientin_Simbabwe_Homepage

Typhus Epidemie in Simbabwe hält an

Bereits vor einigen Monaten hatte die Leprahilfe Schiefbahn einen Hilferuf von Schwester Christiana Ebel veröffentlicht, die in Simbabwe gegen eine Typhus Epidemie kämpft. Dank zahlreicher Spenden konnte die Krankenstation Regina Coeli im simbabwischen Troutbeck bereits im Frühjahr dieses Jahres notwendige Medikamente bestellen, die bei der Bekämpfung der Epidemie sehr geholfen haben. Zwar kam es dank dieser Medikamente bisher nur zu ganz wenigen Todesfällen. Dennoch hält die Epidemie an und Hilfe wird weiterhin benötigt. Nun hat sich Schwester Christiana erneut an die Leprahilfe gewandt mit der Bitte um eine weitere finanzielle Unterstützung. Die Leprahilfe möchte dieser Bitte nachkommen. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das folgende Konto der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn bei der Sparkasse Krefeld tun: Konto: 42 110 908, BLZ: 320 500 00, IBAN: DE40 3205 0000 0042 1109 08. Stichwort: Simbabwe.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 25. Februar 2015 )  

Suchen

TERMINE

Keine aktuellen Veranstaltungen.